Milchbildung mit Ziegenmilchpumpe

Forumsregeln
Nicht erlaubt: Anbaggern, Annoncen u.s.w. (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da. Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:biggrin: :-) :hm: :-( ;-) :heul: :aufreg: :bae: :bigeyes: :hmpf: :rotwerd: :sabber: :devil: :kapiernix: :flash: :vampir: :knicks: :hahaha: :fuck: :anbet: :idee: :klo: :fencing: :nana: :applaus: :offtopic: :ohmann: :powackel: :predigt: :rose: :rtfm: :spinner: :traenenlach: :troll: :liplick: :perideis:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Milchbildung mit Ziegenmilchpumpe

Re: Milchbildung mit Ziegenmilchpumpe

Beitrag von Geniesser67 » Montag 21. März 2022, 14:41

... sorry ... hab mich vertan ... sollte eine PN werden

Milchbildung mit Ziegenmilchpumpe

Beitrag von Milcheuter » Montag 21. März 2022, 10:38

Hallo zusammen,
Ich bin mitlerweile das 4. Mal bei euch. Habe somit einige Erfahrungen gemacht mit Laktation.
Mein Mann und ich möchten mich nun zum Relaktieren bringen. Domperidon habe ich bestellt dauert jedoch wohl noch eine Weile bis die bei mir ankommen.
Ich trinke Brennesseltee achte auf milchbildende Lebensmittel und mein Mann saugt alle 2 bis 3 Stunden. Wir haben auch eine Ziegenmilchpumpe und ich frage mich nun ob es alleine mit saugen und der Ziegenmilchpumpe auch möglich ist die Milch wieder zum fliessen zu bringen. Einige Tröpfchen sind schon da. :flash:

Nach oben