Bruststimulation mit TENS

Für Basteideen und Kunstwerke (kein Porno,keine Geschichten).
Forumsregeln
Gebt hier eure Basteideen und Kunstwerke weiter. Das Hochladen von Bildern ist hier erlaubt. Beachten: Kein Porno und keine Geschichten (dafür das Geschichten-Forum nehmen), Urheberrecht anderer Leute beachten. Behaltet aus Platzgründen bitte halbwegs die Dateigröße im Auge. Keine Massenware, was du hochlädtst, sollte für DICH eine echte Bedeutung haben, sonst platzt der Server. Auch nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da).
Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
Christine
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 13:36
Geschlecht: Frau

Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Christine » Mittwoch 4. Juli 2018, 17:26

Nachdem Fritz das Forum wieder higekriegt hat ( :rose: :rose: :rose: ), nutze ich das gleich mal, um das Thema TENS zu restaurieren. Zwei interessante Beiträge kamen in der Zeit kurz vor dem neuen Forum:

Fritz hat geschrieben:Hier gibt es Sauger für die Brust, die vorne genau an der richtigen Stelle eine kreisförmige TENS-Elektrode haben. Damit müsste sich eigentlich sehr gut die Idee der mechanikfreien TENS-"Pumpe" umsetzen lassen, die der Brust Saugbewegungen mit einem elektrischen Signal vortäuscht, aber gleichzeitig auch tatsächlich (halt nur kontinuierlich) saugt:
https://www.amazon.de/gp/product/B01N4P ... UTF8&psc=1

Diese Dinger sind übrigens auf einen äußerst heftigen Sog regulierbar, weshalb die Sauger sowohl für zart, als auch für hart einsetzbar wären.


Mortimer hat geschrieben:Das ist so eine Sache mit dem Impulsmuster. Normalerweise geben TENS-Geräte mehr oder weniger Rechteckimpulse ab. Die fühlen sich dann bissel wie Nadelstiche oder Ameisenlaufen an. Man braucht wahrscheinlich ein zimlich ausgefuchstes Gerät, das eine an- und abschwellende Impulsamplitude abgeben kann. Die meisten Geräte können aber nur die Impulsfrequenz variieren. Man könnte es mit Muskelstimulationsgeräten versuchen, da fehlt zwar meist dar Prickeln, aber dem Saugmuster kommt es wahrscheinlich näher. Letztendlich muß Frau entscheiden, wie es sich anfühlt. Interessant ist das Spielzeug schon, weil es durch die Erhöhung der "Vorspannung" auf die Nippel die Sensibilität selbiger erhöhen dürfte. Also los, es gibt nichts Gutes, außer, frau tut es ;-)

Benutzeravatar
Christine
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 13:36
Geschlecht: Frau

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Christine » Mittwoch 4. Juli 2018, 17:27

Bild

Benutzeravatar
Christine
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 13:36
Geschlecht: Frau

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Christine » Mittwoch 4. Juli 2018, 17:27

Den hier habe ich vergessen:
Anonym 123 hat geschrieben:@Mortimer: Gut anliegende Elektroden machen kein Zwicken, überhaupt nicht, ganz und gar nicht. Nur wenn der Kontakt schlecht ist, das sollte man dann also ändern. - Aber das geht eher an die anderen, damit die Anmerkung nicht falsche Gedanken auslöst.

Ansonsten ging es mir auch schon durch den Kopf, dass man die Druckkurve einer guten Pumpe nachahmen müsste, z.B. Medela Symphony mit Preemie-Karte. Oder besser gesagt die echte Druckkurve im Mund, wenn es ideal läuft. Technisch sollte das doch kein Problem sein, vermute ich. Aber wer beschäftigt sich schon mit so etwas - schon TENS-Geräte, die als Sex-Spielzeug gebaut werden, sind teuer, und dafür gibt es immerhin noch einen deutlich größeren Markt... Wenn es wenigstens ein fertiges TENS-Gerät gäbe, dessen Programm man voll flexibel ändern kann.

Benutzeravatar
Christine
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 203
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 13:36
Geschlecht: Frau

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Christine » Mittwoch 4. Juli 2018, 17:28

Kurz und gut: An diesem Theme bin ich sehr sehr interessiert. Wenn da also jemand neue Nachrichten, Ideen, Erfahrungen und sonstwas hat ... immer her damit :-)

Benutzeravatar
Bastian40489
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 08:50
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: Mann

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Bastian40489 » Mittwoch 11. Juli 2018, 13:57

Hallo Christine,

deine Idee mit dem TENS-Gerät gefällt mir sehr gut.
Bin neugierig wie es sich bei dir weiter entwickelt. Wenn mir eine Idee kommt, lasse ich sie dich gerne wissen. Mir ist jetzt auch kein Gerät bekannt wo man Spannung, Strom und Impulsmodulation frei wählen kann.

LG Bastian
Milch - das weisse Gold

Benutzeravatar
milchling
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 07:20
Wohnort: Umkreis Kiel
Geschlecht: Mann

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon milchling » Samstag 28. Juli 2018, 15:22

Maria2017 hat geschrieben:Tut das nicht weh?

Bei richtigen TENS-Geräten kann man die Intensität und die Frequenz regeln. Also immer im angenehmen Bereich bleiben, was auch immer das individuell bedeutet - manche mögen es ja auch kräftig.

Die Milch machts!

Benutzeravatar
Gabi_Muc
(>5 Beiträge)
(>5 Beiträge)
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 15:20
Wohnort: München
Geschlecht: Frau

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Gabi_Muc » Mittwoch 1. August 2018, 17:45

Also ich nutze sehr oft die Klebepads (kleine Größe). Wenn das TENS richtig eingestellt ist, dann ist es ein super Gefühl. Ich nutze sehr gerne die Pads links/rechtz neben den Brustwarzen, da ich damit KEINE Nadelstiche fühle und zusätzlich noch mit den Saugglocken zusätzlich einen Saugeffekt erzeugen kann.
Am Anfang muss man sich jedoch etwas daran gewöhnen. Dauert etwas, aber mit viel Geduld findet man seine eigene Einstellung und Positionierung der Pads.
Hoffe, das hat geholfen und sende
LG
Gabi

Benutzeravatar
milchling
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 202
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 07:20
Wohnort: Umkreis Kiel
Geschlecht: Mann

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon milchling » Donnerstag 2. August 2018, 07:25

Bei den Saugern aus dem Bild sollte frau auf alle Fälle reichlich Kontaktgel benutzen, um den elektrischen Übergang zu verbessern.
Damit lassen sich dann auch alte Klebepads wieder aufpäppeln.

Die Milch machts!

Benutzeravatar
Luminic2k
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 138
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 20:18
Geschlecht: Mann

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Luminic2k » Donnerstag 2. August 2018, 09:44

Hat jemand von euch ein Tens Grät von Breuer? Wir haben eins und suchen noch das "beste" Programm. Es gibt ja EMS / TENS und sich optionen

Benutzeravatar
Toni
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 12. August 2020, 21:51
Geschlecht: Mann

Re: Bruststimulation mit TENS

Beitragvon Toni » Mittwoch 12. August 2020, 22:03

Ich überlege mir gerade als Mann das zu bestellen. Ist bestimmt ein sehr prickelndes Gefühl.