Programmkarte Medela Symphony

Für Basteideen und Kunstwerke (kein Porno,keine Geschichten).
Forumsregeln
Gebt hier eure Basteideen und Kunstwerke weiter. Das Hochladen von Bildern ist hier erlaubt. Beachten: Kein Porno und keine Geschichten (dafür das Geschichten-Forum nehmen), Urheberrecht anderer Leute beachten. Behaltet aus Platzgründen bitte halbwegs die Dateigröße im Auge. Keine Massenware, was du hochlädtst, sollte für DICH eine echte Bedeutung haben, sonst platzt der Server. Auch nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da).
Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
aureoly
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 5. Februar 2021, 16:21
Geschlecht: Frau

Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon aureoly » Donnerstag 4. März 2021, 08:58

Ich bin schon seit langer Zeit glückliche Besitzerin einer Symphony. Die Pumpe funktioniert nur mit einer Chipkarte auf der das jeweilige Programm gespeichert ist. Meine Karte lag dem Gerät bei Auslieferung bei und kann nur an/aus ,Takt und Stärke. Aktuell werden die Pumpen mit Karten ausgeliefert die zwei verschiedene Programme gespeichert haben eins zum initiieren des Milchfluss und eins zum erhalten. Und soweit ich das Verstanden habe gibt es nach der Entbindung die Möglichkeit eine persönlich individualisierte Karte zu bekommen, die aber nur einen Zeitraum X funktioniert.
Leider ist es nicht möglich einfach so bei Medela eine Ersatzkarte zu erwerben. Da muss dann nämlich erstmal genau belegt werden woher die Pumpe kommt und ob das alles so seine Richtigkeit hat. Jedes Gerät hat eine eigene Nummer.
Mein Schätzchen kam vor vielen Jahren über die Bucht in meinen Besitz geschwommen. Ich habe also Null Plan/Nachweis welche Wege sie Vorher gegangen ist.
Gibt es hier vielleicht einen findigen Fuchs oder Füchsin die selber in der Lage sind sowas zu programmieren oder die Ideen /Möglichkeiten haben an so eine Programmkarte zu kommen?
Hat gefühlt jede Pumpe getestet die es gibt. :knicks:

Benutzeravatar
Woland
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:06
Geschlecht: Mann

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon Woland » Donnerstag 4. März 2021, 22:01

Erst einmal: Neid ein. die hätten wir auch gerne...

So eine Karte selber zu machen, wird vermutlich schwierig sein. Angenommen man bekäme heraus, welcher Chip da drauf ist, dann würde man Leerkarten vermutlich noch irgendwo kriegen oder das durch Löten ranfrickeln können.

Aber:

Da man durch Einstecken einer anderen Karte zum Beispiel das Initiierungsprogramm laufen lassen kann (für uns Goldstaub zur Induktion), vermute ich, dass da ein echter Mikrocontroller drauf ist. Das ist im Prinzip ein Mini-Computer mit wenig Fähigkeiten, die aber für einen genau festgelegten Zweck völlig ausreichen können. Moderne Waschmaschinen oder Mikrowellenherde und so weiter werden von solchen Dingern gesteuert.
Ich komme darauf, weil mit diesen Einsteckkarten das Programm so derart stark verändert sein kann. Die Pumpe an sich scheint dumm zu sein, aber mit einer sehr guten Mechanik. Warst Du das etwa, die diese schönen Bilder der Symphonie mal gepostet hatte?

Und mal einen Monat lang eine andere Pumpe ausleihen und deren Karte ähäm verlieren? Aber mal im Ernst: Ich finde es ja etwas affig, dass die so einen Aufriss machen. Was geht die das an? Und wenn du rückfragst, wozu die das alles wissen wollen und du bestehst auf Datenschutz und willst nicht nachverfolgbar sein und registriert werden?
Ich meine, jeder kann eine gebrauchte Pumpe kaufen und muss doch nicht Rechenschaft ablegen...

Benutzeravatar
aureoly
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 5. Februar 2021, 16:21
Geschlecht: Frau

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon aureoly » Freitag 5. März 2021, 14:42

Ganz damals hatte ich hier mal Bilder vom Inneren der Pumpe eingestellt. Ohne die Karte ist die Pumpe komplett ohne Gehirn, da passiert nix.
Ich kannte mal jemanden der sich ein wenig mit Medela auseinander gesetzt hat. Deren Argument war damals, es wären unglaublich viele Pumpen aus der Vermietung verschwunden und man würde Anhand der Gerätenummer die Übeltäter ausfindig machen.Ganz genau weiß ich das aber nicht mehr. Wird auf jeden Fall viel Geschiss drum gemacht.
Da mein Schätzelein ein echter Schnapper war möchte ich das nicht wirklich ausprobieren.
Die Karten die mit in den Verleih gehen, werden meines Wissens nach personalisiert und brauchen nach Zeitraum X erstmal wieder ein Date mit Zuhause um weiter zu funktionieren.
Hat gefühlt jede Pumpe getestet die es gibt. :knicks:

Benutzeravatar
Woland
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 63
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 15:06
Geschlecht: Mann

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon Woland » Freitag 5. März 2021, 16:27

Zum Leihen muss man doch den Personalausweis vorlegen?! - Und wir haben eine funktionierende Justiz.

Die wollen sicher nur die Daten haben. Vermutlich speichert die Karte Daten wie Pumpdauer, -art, -zeit u.s.w. Das zusammen mit den persönlichen Daten lässt sich sicherlich gut verwerten - aber dazu müssen sie die Karte direkt von Dir auch kriegen. Das wird der wahre Grund sein. Zumindest liegt es sehr nahe. Medela könnte sich auf diese Weise sicher einen sehr guten Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen.

An sich müsste man zumindest den Verlauf des Initiierungs-Programms "einfach" mal aufzeichnen. Wäre ich Konkurrenz, würde ich das wohl machen. Und dann probieren, diesen Rhythmus und die Abfolge einer anderen Pumpe zu verpassen.

Könnte würde müsste :-(
Schade, dass wir zu wenige sind, sonst fänden sich Freaks mit Ahnung.

Benutzeravatar
Stragendos
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:46
Wohnort: Scharbeutz
Geschlecht: Mann

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon Stragendos » Donnerstag 11. März 2021, 09:26

Ich habe gerade mal kurz geschaut, in der Bucht gibt es gebrauchte Karten.
Denke auch nicht das es so tragisch ist, die Karte zu Clonen o.ä.
Habe nur leider keine Karte zum Auslesen / Testen bzw. auch kein Gerät.

Benutzeravatar
Muecke203
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 146
Registriert: Samstag 22. August 2020, 11:29
Wohnort: Hoetensleben
Geschlecht: Mann

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon Muecke203 » Donnerstag 11. März 2021, 11:50

Warum muss da Überhaupt so eine Programierkarte rein?
Andere Milchpumpen haben die doch auch nicht?
Oder liege ich da falsch ?

Benutzeravatar
aureoly
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 5. Februar 2021, 16:21
Geschlecht: Frau

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon aureoly » Donnerstag 11. März 2021, 22:08

Stragendos hat geschrieben:Ich habe gerade mal kurz geschaut, in der Bucht gibt es gebrauchte Karten.
Denke auch nicht das es so tragisch ist, die Karte zu Clonen o.ä.
Habe nur leider keine Karte zum Auslesen / Testen bzw. auch kein Gerät.


Ich bin scheinbar zu blöd....ich finde nix. Was hast du dort genau gesucht ?
Hat gefühlt jede Pumpe getestet die es gibt. :knicks:

Sabine
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 591
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 16:22
Geschlecht: Frau

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon Sabine » Donnerstag 11. März 2021, 22:22

ich hab auch nix gefunden... :biggrin:

Benutzeravatar
Stragendos
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 19. April 2020, 19:46
Wohnort: Scharbeutz
Geschlecht: Mann

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon Stragendos » Samstag 13. März 2021, 08:48

Ich weiß nicht, ob ich Links hier posten darf.
Gesucht habe ich z.B. nach Medela Symphony Card

Sucht mal Überregional, da sind ein paar drin.
Wo ist der Unterschied zwischen der Standard Karte und der 2.0?

Benutzeravatar
aureoly
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 5. Februar 2021, 16:21
Geschlecht: Frau

Re: Programmkarte Medela Symphony

Beitragvon aureoly » Samstag 13. März 2021, 11:27

Stragendos hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob ich Links hier posten darf.
Gesucht habe ich z.B. nach Medela Symphony Card

Sucht mal Überregional, da sind ein paar drin.
Wo ist der Unterschied zwischen der Standard Karte und der 2.0?


Ich habe scheinbar ein untaugliches www zur Verfügung...nix in der Bucht (weltweite Suche) zu finden.

Die Standart Karte hat kein Programm gespeichert, die sorgt nur dafür, dass die Pumpe sich bedienen lässt. An/ Aus und Intensität.
Bei 2.0 sind mehrere Modi gespeichert um das Saugverhalten unterschiedlich alter Säuglinge zu imitieren, bzw .ob Frau schon Milch hat oder ganz am Anfang der Stillzeit ist.
Theoretisch kann das alles auch ohne das Programm laufen, aber dann ist man die ganze Zeit nur an der Maschine am rumfummeln .
Standart ist halt fleißig und gut aber dumm. 2.0 stellt man an und lehnt sich entspannt zurück.
Hat gefühlt jede Pumpe getestet die es gibt. :knicks: