Brustmilch trocknen

Für Basteideen und Kunstwerke (kein Porno,keine Geschichten).
Forumsregeln
Gebt hier eure Basteideen und Kunstwerke weiter. Das Hochladen von Bildern ist hier erlaubt. Beachten: Kein Porno und keine Geschichten (dafür das Geschichten-Forum nehmen), Urheberrecht anderer Leute beachten. Behaltet aus Platzgründen bitte halbwegs die Dateigröße im Auge. Keine Massenware, was du hochlädtst, sollte für DICH eine echte Bedeutung haben, sonst platzt der Server. Auch nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da).
Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
Fritz
Administrator
Administrator
Beiträge: 477
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 08:07
Wohnort: Perideis ;-)
Geschlecht: Mann
Kontaktdaten:

Brustmilch trocknen

Beitragvon Fritz » Freitag 1. Februar 2019, 15:42

Zum Herstellen von Andenken, Glücksbringern, Milchtalismanen o.ä,:

Wie könnte man das ideal machen? An sich müsste man zunächst Brustmilch trocknen: Hat da jemand Experimente gemacht?

Idee 1: Verkochen/Verdampfen. Allerdings würde ich das nicht direkt über dem Feuer machen, sondern etwas unter 100°C, z.B. in einer Edelstah-Schale, die du oben auf einen kleinen Topf mit kochendem Wasser tust. Damit erhitzt du indirekt und die Milch kann nicht anbrennen.

Idee 2: Vakuum-Trocknen. Als einfachste Methode fielen mir diese Schröpf-Tassen ein, die gerne auch mal als Sex-Spaß für Brust und anderes verwendet werden. Man müsste die Plexiglas-Schröpftasse auf einen luftabschließenden Untergrund sezten und da ein Schälchen Milch hineinstellen. Dann verdünnt man immer wieder die Luft. Bei kleinem Luftdruck sinkt der Siedepunkt des Wassers in der Milch und dieses verdampft ziemlich sofort. Allerdings bringt das einen Abkühleffekt, weshalb das etwas dauert. ggf. könnte man von unten etwas Wärme nachführen.
Es gibt relativ preiswert Schröpsets zu kaufen, die alles enthalten:
Bild


Könnte man die trockengedampfte Milch dann nicht Gießharz zu einem Zierkörper vermengen o.ä.?

Wer hat das schon mal so oder so ähnlich gemacht und könnte berichten?

Benutzeravatar
Muckelmilch
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 33
Registriert: Freitag 9. November 2018, 01:46
Geschlecht: Frau

Re: Brustmilch trocknen

Beitragvon Muckelmilch » Sonntag 10. Februar 2019, 23:18

Es tut zwar nur indirekt etwas zur Sache, aber mein ganzes Auto ist voll getrockneter Milchtropfflecken, die sich wirklich schwer entfernen lassen ;-)
(Autofahren und Milchpumpen lassen sich ideal und straßenverkehrstauglich kombinieren.)
Aus dieser Erfahrung würde ich schließen, dass ein Dörrofen oder ersatzweise ein Backofen mit Kochlöffel in der Backofentür und einer Temperatur von ca 70-80 Grad für ca. 30-45 min Tropfen von Muttermilch in relativ gut haltbares Muttermilchpulver wandeln. Da es ja nicht um den Nährgehalt geht, kann man die Temperatur sogar höher wählen. Allerdings wird die Milch durch das Trocknen eher kristallin. Möchtest Du das?
Bei Ebay Kleinanzeigen/ Etsy wird Muttermilchschmuck zur Erinnerung an die Stillzeit verkauft. Vielleicht kann man da ja einen Hinweis zur Fertigung bekommen.

Benutzeravatar
Gabi_Muc
(>5 Beiträge)
(>5 Beiträge)
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 15:20
Wohnort: München
Geschlecht: Frau

Re: Brustmilch trocknen

Beitragvon Gabi_Muc » Dienstag 19. Februar 2019, 13:10

Hallo,

ich hatte auch schon die Idee Milchpulver zu erzeugen.
Eigentlich ist es ganz einfach: man muss nur der Milch das Wasser entziehen. Für 1kg Pulver benötigt man in der Produktion ca. 7-8 Liter Milch.
Daran ist es auch gescheitert: Es gab bei mir einfach nicht genug FRISCHEN Nachschub... dann hatte ich die Versuche damals abgebrochen.
LG
Gabi

Karo

Re: Brustmilch trocknen

Beitragvon Karo » Samstag 21. September 2019, 12:07

Hab das mal aus Neugier probiert aber es hat mich nicht überzeugt.

Die Idee mit dem Muttermilch Schmuck finde ich witzig zumal ich sowas (aus Holz) auch mal testweise hergestellt hatte.Ich benutzte die frische Milch quasi als Politur, was den Anhänger natürlich farblich verändert und irgendwann toll glänzen lässt. Vorteil ist man braucht nur ein paar Tropfen für so nen muß nichts trocknen etc. und hat auch seinen Schmuck. Kristalline Muttermilch im Anhänger wäre mir ehrlich gesagt zu aufwendig.