Vorstellung

Zentraler Treff für alles rund ums Thema Erotische Laktation. Auch ohne Anmeldung zugänglich
Forumsregeln
Zentraler Treff für alles rund ums Thema Erotische Laktation. Nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da. Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
andreaDirk
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 12
Registriert: Montag 18. Januar 2021, 16:02
Wohnort: Ratingen
Geschlecht: Mann mit Frau

Re: Vorstellung

Beitragvon andreaDirk » Sonntag 31. Januar 2021, 18:50

Aufgrund von Zeitmangel nur ganz kurz.

Anfragen gleich welcher Art, "ab Quelle", "Versand", "Bilder", "Videos", "TG" usw. usf. schließen wir kategorisch aus und bitten davon abzusehen. Egal, ob gepflegt, gut gebaut, humorvoll, mobil und auch unabhängig von anderen Herausstellungsmerkmalen. Wir sind hier, um uns zu informieren, auszutauschen. Zum einen gibt es noch keine Milch und zum anderen, gehen wir aktiv auf eventuelle Kontakte zu.

Benutzeravatar
andreaDirk
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 12
Registriert: Montag 18. Januar 2021, 16:02
Wohnort: Ratingen
Geschlecht: Mann mit Frau

Re: Vorstellung

Beitragvon andreaDirk » Dienstag 2. Februar 2021, 16:45

Hallo @all,

so, also 2 Wochen später kann ich genaueres dazu schreiben.

Diese Gefühl ist wiederholt noch mehrfach aufgetreten. Nicht mehr so intensiv. Ich denke, das liegt daran, dass es nicht mehr so überaschend war. Grundsätzlichlich passiert mir das nur auf der Couch. Im Bett ist einfach eine andere Stimmung, die Müdigkeit da. Ich glaube, ob das Gefühl da ist oder nicht liegt an äußeren Umständen. Stimmung, Stress, Alltag, an dem was gerade im Kopf so los ist. Ich kann dementsprechend einfach mehr oder weniger abtauchen. Und mein Eindruck ist, dass es intensiver ist, wenn der Alltag stressig war und ich mehr im Kopf hatte. Durch einen Beitrag im Fernsehen kam ich auf den Gedanken, ob es vielleicht eine Art Meditation sein könnte, ein "in sich hinein fühlen". Als strenger Rationalist mit durchaus starker Emotionalität habe ich das "Unfassbare", Esoterisches bisher kategorisch ausgeschlossen. Ich komme mir schon fast doof dabei vor, das hier überhaupt einzuräumen. Dennoch muss ich sagen, es hat etwas Mystisches. Und es fühlt sich gut an. Und wenn etwas gut ist, ist es auch eigentlich egal warum.

Also genieße ich die Augenblicke und freue mich, dass andrea die Bereitschaft zeigt, den Weg mit mir zu gehen. Sie scheut im Moment noch das "Ankurbeln" der Milchproduktion, aber erinnert sich gut an die Milchmengen ihrer Kinder, die aus der Zeit vor unserer gemeinsamen Zeit sind. Mit etwas Glück klappt es ja, vielleicht sogar recht schnell und gut. Ich denke die nächste kinderfrei Zeit in den Osterferien könnte dafür gelegen sein.

Noch eine kurze Anekdote dazu. Als das im Eingangspost beschriebene Gefühl erstmalig und so intensiv da war, hatten wir noch eine deftige, winterliche, selbstgemachte Linsensuppe da. Und ich hatte auf einmal einen Hunger und aß dannach eine Schale davon. Nun verknüpfe ich das Gefühl mit Linsensuppe und wir haben schon wieder neue gemacht, damit immer etwas da ist. Verrückt, aber wahr. So ist es halt.

Beste Grüße,

(andrea und) Dirk

Benutzeravatar
andreaDirk
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 12
Registriert: Montag 18. Januar 2021, 16:02
Wohnort: Ratingen
Geschlecht: Mann mit Frau

Re: Vorstellung

Beitragvon andreaDirk » Sonntag 7. Februar 2021, 16:07

Schade, offensichtlich löst das Baggern der Männer den Selbstschutzreflex der Frauen derart aus, dass hier kein ordentlicher Austausch möglich ist. Ich glaube, dem könnte man nur mit REAL-Staus und einer diffizilen Rechtevergabe entgegen wirken.

Ich bin aus jahrlanger Beteiligung in anderen BDSM-Foren zu der Überzeugung gekommen, dass sich auf Basis von 100% der Mitglieder 80% Tastenerotiker bewegen. Die übrigen 20% teilen sich ungefährt je zur Hälfte auf Männlein und Weiblein auf, die sich das real wünschen und vorstellen können (weibliche Fakes ausgeschlossen natürlich). So kann am Ende doch Jede und Jeder Interessierte sein Pendant finden. Aber leider leidet die Kommunikation unter den anderen 80%.

Ein Grund, sich hier dezent zurückzuziehen, aber kein Grund den Rücken zu kehren.

Diesmal "nur" Dirk.

Benutzeravatar
Sabine
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 527
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 16:22
Wohnort: Sauerland
Geschlecht: Frau
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung

Beitragvon Sabine » Sonntag 7. Februar 2021, 17:06

andreaDirk hat geschrieben:Schade, offensichtlich löst das Baggern der Männer den Selbstschutzreflex der Frauen derart aus, dass hier kein ordentlicher Austausch möglich ist. Ich glaube, dem könnte man nur mit REAL-Staus und einer diffizilen Rechtevergabe entgegen wirken.

Ich bin aus jahrlanger Beteiligung in anderen BDSM-Foren zu der Überzeugung gekommen, dass sich auf Basis von 100% der Mitglieder 80% Tastenerotiker bewegen. Die übrigen 20% teilen sich ungefährt je zur Hälfte auf Männlein und Weiblein auf, die sich das real wünschen und vorstellen können (weibliche Fakes ausgeschlossen natürlich). So kann am Ende doch Jede und Jeder Interessierte sein Pendant finden. Aber leider leidet die Kommunikation unter den anderen 80%.

Ein Grund, sich hier dezent zurückzuziehen, aber kein Grund den Rücken zu kehren.

Diesmal "nur" Dirk.

mein reden... :applaus:
Mein Blog und Info Seite: http://www.erotic-lactation.de