ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Zentraler Treff für alles rund ums Thema Erotische Laktation. Auch ohne Anmeldung zugänglich
Forumsregeln
Zentraler Treff für alles rund ums Thema Erotische Laktation. Nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da. Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
Ela38
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Montag 18. Juli 2022, 14:51
Geschlecht: Frau

ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Ela38 » Montag 18. Juli 2022, 15:04

Hi, ich bin ganz neu hier und vllt könnt Ihr mir ja weiterhelfen.

Ich nehme seit ca 2 Wochen pro Tag 80mg Domperidon . Ich habe noch nicht wirklich viel gepumpt oder die Brust stimmuliert. Seit gestern habe ich regelmäßig einen Tropfen aus der linken Brust. Jetzt ist meine Frage ob es normal ist das nur aus der einen Brust etwas kommt und wie lange es wohl noch dauern mag bis der sogenannte Milcheinschuss kommt?
Ich war vor 5 Jahren 1x Schwanger und habe auch gestillt. Jetzt ist das natürlich ganz anders ohne Schwangerschaft.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Benutzeravatar
Milkmom
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 20
Registriert: Montag 20. Juni 2022, 09:22
Wohnort: Bodenseekreis
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Milkmom » Montag 18. Juli 2022, 15:23

Hi, ich weiß es nicht wie es in Verbindung mit Domperion läuft. :knicks:

Auch bei mir war der erste Tropfen nur rechts. jetzt kommen zwar beide, aber die rechte Seite etwas mehr. Da ich mit einer Doppelmilchpumpe simuliere, kann es nicht am einseitigen bevorzugten Behandeln liegen :vampir:

Ich denke es ist normal, das eine Seite besser reagiert als die andere, du brauchst dir da keine Sorgen zu machen...

Generell hilft die Regelmäßigkeit. Nicht genau nach Uhrzeit, aber als Beispiel täglich dreimal, und nicht an einem Tag gar nicht, dafür aber am nächsten Tag 5mal. Da streßt du nur deine Brust unnötig.

Wie gesagt, das sind jetzt eigene Erfahrungswerte, bin selbst erst seit ein paar Wochen dran...
"Machen wir uns nichts vor, Muttermilch ist eindeutig genialer verpackt als Bier."

Ich weiß leider nicht von wem das Zitat stammt. Aber recht hat der Verfasser allemals...

Benutzeravatar
Ela38
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Montag 18. Juli 2022, 14:51
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Ela38 » Montag 18. Juli 2022, 17:25

Hey,danke für deine Antwort. Ich habe auch eine doppelpumpe von Medela. Seit heute pumpe ich alle 2 std. Ich freue mich riesig über die ersten Tropfen. Ich habe viel über domperidon gelesen und hätte nicht gedacht das es hilft. Ich hoffe das bald ordentlich Milch kommt.

Benutzeravatar
Darktittus
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 05:41
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: Mann mit Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Darktittus » Montag 18. Juli 2022, 21:15

es ist ein harter und steiniger Weg..
Aber wir wünschen Dir viel Erfolg :)

LG
Threema: YV77HCBR

Benutzeravatar
Rita_1
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 126
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2019, 15:02
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Trans (♂▷♀)

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Rita_1 » Dienstag 19. Juli 2022, 16:57

Bei mir war es auch erst ab einer Seite. Das ist völlig in Ordnung, da ja der Körper sich erst wieder darauf einstellt und ja auch der Körper nicht symmetrisch reagiert. Viel Glück!

Gast

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Gast » Mittwoch 20. Juli 2022, 02:06

Hallo Ela, ich bin damals zum Laktieren auch über Domperidon gekommen. Habe das Mittel etwa 4 Monate eingenommen. Allerdings nur 3 Tabletten am Tag und nicht 80 Gramm.

Gleichzeitig habe ich mehrmals am Tag, mit einer Medela Symphony, die ich mir ausgeliehen hatte, gepumpt. Nach einem Monat begann mein Milchfluss (an beiden Brüsten) und nach 4 Monaten lief es wie von alleine.

Benutzeravatar
LisaBlume
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 8. April 2020, 19:23
Wohnort: NRW, Köln
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon LisaBlume » Dienstag 26. Juli 2022, 12:15

Wie kommt ihr eigl an solch große Mengen von Domperidon? :O Das müssten ja wirklich super große Mengen sein!!

Wäre so dankbar euch, wenn ihr mir es verraten könntet!

Benutzeravatar
Nerea
(>5 Beiträge)
(>5 Beiträge)
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 30. September 2021, 14:06
Wohnort: Kempten
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Nerea » Sonntag 31. Juli 2022, 10:44

Wäre auch froh wenn ihr das verraten könntet wie ihr an so grosse Mengen Domperidon kommt, hab mir jetzt woanders online noch Metoclopramide bestellt, half mir auch schon. Aber hab nen zwielichtigen Shop in den USA gefunden, wo ich es nicht beziehen werde, da die Zahlungsadresse nach Polen geht..

Fang nämlich auch gerade wieder an mit pumpen und Stimulation.
Lg,

Nerea

Benutzeravatar
Luminic2k
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 132
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 20:18
Geschlecht: Mann

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Luminic2k » Sonntag 31. Juli 2022, 18:07

Wie kommt ihr eigl an solch große Mengen von Domperidon? :O Das müssten ja wirklich super große Mengen sein!!

Wäre so dankbar euch, wenn ihr mir es verraten könntet!



Schreib mich mal an

Benutzeravatar
Ela38
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Montag 18. Juli 2022, 14:51
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Ela38 » Mittwoch 3. August 2022, 21:58

Hallo ihr Lieben,
Also ich hatte ketztes Jahr schon mal angefangen gehabt aber da auch nur 3x täglich dompi genommen. Hab mega viel gepumpt aber erzielte null Wirkung. Ich habe dann einfach eine Pause eingelegt. Da ich einen Reflux habe und mein Arzt mir die Tabletten jeden Monat (100 stk Packung) verschreibt,habe ich mir diese einfach jeden Monat geholt aber nicht genommen sondern mir einen Vorrat angelegt damit ich beim 2. Versuch die Dosis erhöhen konnte. Jetzt habe ich mittlerweile auf beiden Seiten viele Milchtropfen wird von Tag zu Tag mehr obwohl ich sehr unregelmäßig pumpe. Manchmal sogar gar nicht. Hab das Gefühl ,dass ich beim Abpumpen etwas falsch mache ,weil dann nichts kommt. Drücke ich sie aber auch ,kommt beidseitig aus 4 Drüsen Milch. Bin sehr unerfahren. Über Tipps freue ich mich.