Tragbare Pumpen

Unmittelbar praktische Tips oder Fragen zum Thema Erotische Laktation. Auch ohne Anmeldung zugänglich.
Forumsregeln
Nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da. Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
sorceline
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2018, 11:10
Geschlecht: Frau

Re: Tragbare Pumpen

Beitragvon sorceline » Dienstag 13. Oktober 2020, 21:48

Liebe Christine.....
Freemie Cups sind eben nur Cups mit Auffangbehälter, die man wieder per Schlauch mit der Pumpe verbinden muss...also ein ewiges Durcheinander das irgendwo rumhängt....
Die tragbaren Brustpumpen haben eine Saugschale, die mit dem Auffangbehälter , ca 150 ml,verbunden ist und obenauf sitzt die Pumpe, die mit Akku betrieben wird.
Also keine Schläuche, keine Kabel.
Das Ding ist zwar nicht so klein, dass man es verstecken kann, aber du steckst es einfach in den BH...fertig. Gehst damit spazieren, pumpst im Auto oder beim Waldspaziergang... :biggrin:
Die, die ich mir bestellt haben, haben verschiedene einstellbare Saugprogramme und Stärken.
Ich werde berichten :-)

Benutzeravatar
sorceline
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2018, 11:10
Geschlecht: Frau

Re: Tragbare Pumpen

Beitragvon sorceline » Donnerstag 15. Oktober 2020, 06:44

Also hier mein erster Eindruck von der tragbaren Pumpe der Marke Cozytots, erhältlich bei Amazon.
Die Pumpe hat zwei Programme...ein Massage und eine Pumpfunktion mit jeweils fünf Stufen, die Saugleistung ist sehr zufriedenstellend.
Die Handhabung ist einfach...zusammenstecken, aufsetzen, einschalten, geniessen und die Reinigung ist auch kein Problem.
Im BH getragen kann man sich wirklich völlig frei damit bewegen.Allerdings mit Verstecken ist das nichts....der Motor schaut auf alle Fälle oben raus. Und der Sound, den sie produziert ist auch etwas gewöhnungsbedürftig.

Wie lange der Akku hält, kann ich noch nicht sagen, aber die Aufladung mittels USB geht sehr schnell.
Alles in allem bin ich zufrieden damit.

Benutzeravatar
Christine
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 142
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 13:36
Geschlecht: Frau

Re: Tragbare Pumpen

Beitragvon Christine » Montag 19. Oktober 2020, 22:10

Die hier, oder?
"Momcozy Wearable Electric Breast Pump"

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Christine
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 142
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 13:36
Geschlecht: Frau

Re: Tragbare Pumpen

Beitragvon Christine » Montag 19. Oktober 2020, 22:16

Wie ist das Pumpgefühl? Also einmal für sich genommen, wenn man die Augen zumacht und sich zurücklehnt ganz subjektiv, und dann (falls du hast) ganz technisch nüchtern im Vergleich zu anderen Pumpen?

Medela und andere hatten in der Vergangenheit ja gewaltig getrommelt, dass das weiche massierende Silikonschild so gut wäre. Und diese russische Klinik-Wunderpumpe soll ja ebenfalls fast ein Fetischobjekt sein von der speziellen Massagewirkung her. Aber dann kam wieder Medela mit der Samphony und dem Preemie-Programm, dass der spezielle Rhythmus das wahre Wunderwerk wäre. Insofern...

Benutzeravatar
sorceline
(>10 Beiträge)
(>10 Beiträge)
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2018, 11:10
Geschlecht: Frau

Re: Tragbare Pumpen

Beitragvon sorceline » Montag 19. Oktober 2020, 23:48

Also das Pumpgefühl an sich lässt sich schon mit anderen üblichen Milchpumpen vergleichen, die Massagefunktion fühlt sich irgendwie lustig an.
Und die Geräusche und blinkenden Lichter sind etwas gewöhnungsbedürftig.
Ich seh sie jetzt nicht als Ersatz für eine herkömmliche Pumpe, sondern als ideale Ergänzung, wenn man die Hände frei haben will, oder eben nicht zuhause ist, und die Pumpzeiten trotzdem einhalten möchte.
Ich möchte sie nicht mehr missen.