Induzierte Laktation - Relaktation

Unmittelbar praktische Tips oder Fragen zum Thema Erotische Laktation. Auch ohne Anmeldung zugänglich.
Forumsregeln
Nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da. Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
Mariposas
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 28. November 2019, 22:37
Geschlecht: Frau

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon Mariposas » Dienstag 25. Mai 2021, 13:30

Ja wie cool :biggrin: freut mich voll das es so toll klappt :-)
Ich hab mittlerweile 10 ml pro abpumpen und das ist schon echt toll :anbet:
Von dem Kraut hab ich noch nichts gehört, muss ich mal nachlesen. liebe Grüsse

Benutzeravatar
milchling
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 177
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2018, 07:20
Wohnort: München
Geschlecht: Mann

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon milchling » Donnerstag 27. Mai 2021, 21:59

Sabine hat geschrieben:...Ich nehme zur Unterstützung nur natürliche Nahrungsergänzungsmittel wie Bockshornklee...
und
Milklady hat geschrieben:... Bockshornkleekapseln...

Nochmal der Hinweis auf meinen alten Beitrag Bockshornklee erst nach der Milchbildung bzw. den Thread Bockshornklee NICHT zur Induktion geeignet: Das im Bockshornklee enthaltene Progesteron hemmt die Induktion, also die Milchbildung. Erst wenn Milch gebildet wird, kann/soll Bockshornklee zur Steigerung der Milchmenge eingenommen werden.

Die Milch machts!

Benutzeravatar
Milchgebende
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 58
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 04:05
Geschlecht: Frau

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon Milchgebende » Freitag 28. Mai 2021, 03:50

Nur mal so zur Info: Bockshornklee ist auch immer im handelsüblichen Currypulver enthalten. Allerdings bezüglich der Milchproduktion in nur geringer Dosis.

Benutzeravatar
Traex
(>5 Beiträge)
(>5 Beiträge)
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 20. Juni 2021, 11:14
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: Mann

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon Traex » Montag 21. Juni 2021, 17:05

Diesen Aufwand den ihr betreibt, ist ja der Wahnsinn. Als Mann stellt sich mir die Frage, in wie weit ich euch hierbei unterstützen kann. :idee:
Diesbezüglich lass ich ein paar Ernährungsthreads durch, erkundigte mich über die Inhaltsstoffe der Frauenmilch und bin zum schluss gekommen. Eine Ausgewogene Ernährung und viel Liebe kann dazu beitragen die Stimmung der Frau anzuheben und eine Erfolgreiche Laktation zu unterstützen.

Diesbezüglich mein heutiger Ernährungstipp.

Rindshohrücken mit Sauce Bernaise
Quarkpizzochels
Sommerspinat mit Pinienkerne und Onsen Ei

Nicht wegzudenken ein...
Erfischender ungesüsster Eistee mit Heidelbeeren, Fenchelkraut, Zirone und Verveine

Im anschluss, wird Frau und deren Seelenleben mit viel Liebe umsorgt.

Ich hoffe euch damit ein kleines Lächeln ins Gesicht zu Zaubern und wünsche allen einen schönen Abend.

Benutzeravatar
barriguita de bebé
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 23
Registriert: Montag 12. Oktober 2020, 16:40
Geschlecht: Frau

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon barriguita de bebé » Samstag 26. Juni 2021, 12:48

Klingt gut… :vampir:


Traex hat geschrieben:Diesen Aufwand den ihr betreibt, ist ja der Wahnsinn. Als Mann stellt sich mir die Frage, in wie weit ich euch hierbei unterstützen kann. :idee:
Diesbezüglich lass ich ein paar Ernährungsthreads durch, erkundigte mich über die Inhaltsstoffe der Frauenmilch und bin zum schluss gekommen. Eine Ausgewogene Ernährung und viel Liebe kann dazu beitragen die Stimmung der Frau anzuheben und eine Erfolgreiche Laktation zu unterstützen.

Diesbezüglich mein heutiger Ernährungstipp.

Rindshohrücken mit Sauce Bernaise
Quarkpizzochels
Sommerspinat mit Pinienkerne und Onsen Ei

Nicht wegzudenken ein...
Erfischender ungesüsster Eistee mit Heidelbeeren, Fenchelkraut, Zirone und Verveine

Im anschluss, wird Frau und deren Seelenleben mit viel Liebe umsorgt.

Ich hoffe euch damit ein kleines Lächeln ins Gesicht zu Zaubern und wünsche allen einen schönen Abend.

TinaC

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon TinaC » Donnerstag 8. Juli 2021, 07:49

Hallo!

Ich habe vor 2 Monaten mit einer relaktation begonnen. Mein letztes Kind hab ich nach zweianhalb Jahren Stillzeit vor 6 Jahren abgestillt. Ich habe mit domperidon bekonnen und hatte auch schnell Erfolge. Ich habe das Medikament aber ausschleichen müssen (beschaffungsschwierigkeiten) und meine milchmenge wird immer weniger trotz regelmäßigem abpumpen (alle 2 bis 4 Stunden). Ich Pumpe fleißig weiter. Allerdings kommt nicht mehr wie ein paar wenige Tropfen, die auch an Farbe verlieren :-(

Hat eine von euch es geschafft auf natürliche Weise eine ansehnliche Menge zustande zu bekommen? Und wenn ja, wie? Ich wäre für Tips echt dankbar, denn ich bin kurz vorm verzweifeln! :heul:

Benutzeravatar
Mariposas
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 82
Registriert: Donnerstag 28. November 2019, 22:37
Geschlecht: Frau

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon Mariposas » Freitag 9. Juli 2021, 11:09

Hallo Tina!
Vermutlich hast du die Tabletten zu schnell ausgeschlichen?
Hast du es denn mal mit Bockshorn Klee (solange noch Milch da ist) oder Fenchel Anis Kümmel Tee probiert?

Benutzeravatar
Luminic2k
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 115
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 20:18
Geschlecht: Mann

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon Luminic2k » Samstag 10. Juli 2021, 18:12

Geißraute...müsste heute ankommen.


kläre mich mal bitte auf.. ist das als tee? hast du einen link?

Benutzeravatar
Luminic2k
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 115
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 20:18
Geschlecht: Mann

Re: Induzierte Laktation - Relaktation

Beitragvon Luminic2k » Samstag 10. Juli 2021, 19:19

(beschaffungsschwierigkeiten)

du kannst mich per pm mal anfragen, oder google fetlife.com und suche da eine spezielle gruppe... da kommst du dann zu emitop aus indien

oder.. du gehst zum doc deines vertrauens und sagst ihm, das du beim autoahren kot.en musst. (das is tauch eigentlich der bessere weg) und lässt dir 100 stück (glaub N3) verschreiben