Milchbildungspotential

Unmittelbar praktische Tips oder Fragen zum Thema Erotische Laktation. Auch ohne Anmeldung zugänglich.
Forumsregeln
Nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da. Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
DocMagician
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 11. Juli 2018, 11:28
Wohnort: Berlin SO/Brandenburg
Geschlecht: Mann

Milchbildungspotential

Beitragvon DocMagician » Dienstag 13. September 2022, 14:05

Hallo in die Runde: meine Frage ist die, wie realistisch die Chance auf Milchbildung ist bei einer Frau, die noch keine Kinder geboren hat (und auch noch nie Milch gehabt hat). Sie ist jetzt schon im Ende des 6. Lebensjahrzehnts ;-) ;-) und mag es sehr, wenn ihre Brüste gesaugt werden. Um ganz ehrlich zu sein: sie kommt dadurch relativ schnell zum Orgasmus (und hat mir zudem beigebracht, wozu Männerbrüste/brustwarzen imstande sind :-) ).
Ja, sie weiß auch, daß ich es sehr-sehr lustvoll fände, wenn wenigstens einige Tröpfchen ihren schönen Brustknospen zu entlocken wären, aber es zeitigt bisher keinen Erfolg. Da sie zudem eben schnell erregbar ist, ist sie spätestens nach dem 3. Orgasmus "satt" und mag nicht mehr gesaugt werden. Glücksehe hin oder her. Ich weiß, das ist eine ziemlich spezielle Frage aber: "Wer nicht fragt bleibt dumm ..." Bin gespannt auf Antworten oder Ideen. Der Magier d'oc
Vieles kann - nichts muß. LURE the Milk

Benutzeravatar
Luminic2k
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 138
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 20:18
Geschlecht: Mann

Re: Milchbildungspotential

Beitragvon Luminic2k » Dienstag 25. Oktober 2022, 13:45

mit domperidon sind die chancen ziemlich hoch