ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Zentraler Treff für alles rund ums Thema Erotische Laktation. Auch ohne Anmeldung zugänglich
Forumsregeln
Zentraler Treff für alles rund ums Thema Erotische Laktation. Nicht erlaubt: Anbaggern (dafür sind die Foren "Kontaktanzeigen" und "Annoncen" da. Lebensdauer der Beiträge: 180 Tage seit letztem Zugriff.
Benutzeravatar
Christine
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 205
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 13:36
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Christine » Donnerstag 4. August 2022, 09:32

Ela38 hat geschrieben:... Über Tipps freue ich mich.

Schwer zu sagen, klingt etwas wie die typische Stressfalle, aber nur zum Teil und muss auch nicht stimmen. - Es ist gar nicht so selten, dass Frauen auf Technik gar nicht reagieren, während die Brust bei Hand und Mund prima reagiert. Wenn du die Chance hast, andere Pumpen auszuprobieren, würde ich das unbedingt mal probieren. Meine echte Überraschung war zum Beispiel, dass ich auf eher sanfte massierende Pumpen viel eher reagiere.

________________________________________________________________

Den Rest des Beitrags hat der Admin abgetrennt, weil er viel besser in einem eigenen Thread aufgehoben ist:
Forum: "Praktisches", Thread: "Tropfbrüste ◄—► Saugbrüste"

Benutzeravatar
Rita_1
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 137
Registriert: Dienstag 22. Oktober 2019, 15:02
Wohnort: Berlin
Geschlecht: Trans (♂▷♀)

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Rita_1 » Freitag 5. August 2022, 15:12

Ja, das würde mich auch interessieren, woher Ihr das Dompi ordert? Gerne auch mit PN an mich, :-)

Benutzeravatar
milchmadame
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 31
Registriert: Montag 1. November 2021, 10:07
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon milchmadame » Mittwoch 10. August 2022, 10:58

Bei mir hat es mit der Elvie Pump deutlich besser geklappt als mit einer no name Doppelmilchpumpe, sicher auch weil ich die Hände dabei frei hab und es dadurch besser in den Alltag integrierbar ist. Ich bin auch mit Domperidon gestartet und konnte es irgendwann ausschleichen. Wer Fragen zur Bezugsquelle hat, kann sich gern melden. Die Milchmenge ist ohne Domperidon geringer, das liegt aber auch einfach daran dass ich nicht so diszipliniert pumpe. Ich muss aber auch niemanden ernähren, ich will damit nur ein wenig Spaß haben :biggrin:

Benutzeravatar
Milchgebende
(>50 Beiträge)
(>50 Beiträge)
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2020, 04:05
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon Milchgebende » Samstag 13. August 2022, 05:52

LisaBlume hat geschrieben:Wie kommt ihr eigl an solch große Mengen von Domperidon? :O Das müssten ja wirklich super große Mengen sein!!

Wäre so dankbar euch, wenn ihr mir es verraten könntet!


Dunkle Kanäle ... die regelmäßige Einnahme ist ohne ärztliche Begleitung nicht zu empfehlen

Benutzeravatar
milchundmaedchen
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2022, 06:06
Wohnort: Wien
Geschlecht: Frau
Kontaktdaten:

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon milchundmaedchen » Freitag 14. Oktober 2022, 17:18

Ich freue mich mit dir und kann dich sehr verstehen.

Meine ersten Tropfen waren ein Augenblick enormer lustvoller und harmonischer Glückseligkeit. Voller Neugierde, Spannung, Aufmerksamkeit und Sinnlichkeit. Jetzt werden sie schön milchig in der Farbe und ich nehme noch Piulatte, neben Stilltee - mal sehen, wie es weitergeht.

Wie weit bist du bereits jetzt, wie geht es dir damit?
„wer ist hinter dem Spiegel, fixiert meine Augen mit den Seinen? Wer schläft in meinem Bett & versucht meine Träume zu träumen?“ Ein Fado, der tief eindringt, der Nebelschleier zwischen Blicken & im Fluss untergehen lässt. Amalia Rodrigues-Cansaço

Benutzeravatar
milchmadame
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 31
Registriert: Montag 1. November 2021, 10:07
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon milchmadame » Samstag 22. Oktober 2022, 16:47

Oh, von piulatte hatte ich noch nichts gelesen bisher, bringt das was?

Benutzeravatar
milchundmaedchen
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2022, 06:06
Wohnort: Wien
Geschlecht: Frau
Kontaktdaten:

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon milchundmaedchen » Montag 24. Oktober 2022, 10:39

Da ich keinen Vergleich habe - kann ich es nicht wirklich sagen, ...

Jedenfalls bin ich immer noch bei den milchigen Tröpfchen. Ich versuche es seit 3-4 Wochen. Sie sind farblich sehr milchig geworden.

milchmadame hat geschrieben:Oh, von piulatte hatte ich noch nichts gelesen bisher, bringt das was?
„wer ist hinter dem Spiegel, fixiert meine Augen mit den Seinen? Wer schläft in meinem Bett & versucht meine Träume zu träumen?“ Ein Fado, der tief eindringt, der Nebelschleier zwischen Blicken & im Fluss untergehen lässt. Amalia Rodrigues-Cansaço

Benutzeravatar
milchmadame
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 31
Registriert: Montag 1. November 2021, 10:07
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon milchmadame » Montag 24. Oktober 2022, 11:54

Danke @milchundmaedchen vielleicht versuche ich das auch mal

Benutzeravatar
milchundmaedchen
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 11. Oktober 2022, 06:06
Wohnort: Wien
Geschlecht: Frau
Kontaktdaten:

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon milchundmaedchen » Montag 24. Oktober 2022, 15:40

milchmadame hat geschrieben:Danke @milchundmaedchen vielleicht versuche ich das auch mal


Bitte gerne. Für mich kommt jedenfalls die Pille Yasmin nicht infrage (wurde auch erwähnt, hatte schwere Gerinnsel davon) ...genauso wenig das oben bekannte Medikament. Da ich schon gravierende Folgen von Medikamenten Nebenwirkungen hatte - pflege ich hier eine ganz besondere Aufmerksamkeit.

Ansonsten trinke ich viel Morringa und Stilltee, massiere meine Brüste drei mal täglich mit Massage Brustöl ein und hoffe bald auf den Fluss. Es fehlt nur noch die männliche Begleitung, die hier ebenso essentiell ist. ;-)
„wer ist hinter dem Spiegel, fixiert meine Augen mit den Seinen? Wer schläft in meinem Bett & versucht meine Träume zu träumen?“ Ein Fado, der tief eindringt, der Nebelschleier zwischen Blicken & im Fluss untergehen lässt. Amalia Rodrigues-Cansaço

Benutzeravatar
milchmadame
(>20 Beiträge)
(>20 Beiträge)
Beiträge: 31
Registriert: Montag 1. November 2021, 10:07
Wohnort: Baden-Württemberg
Geschlecht: Frau

Re: ERSTE TROPFEN..Bitte um Mithilfe!!!

Beitragvon milchmadame » Montag 24. Oktober 2022, 16:44

Dann wird das sicher bald :vampir:
Bei mir war es schon mehr Milch als ich einfach häufiger gepumpt habe, das habe ich in letzter Zeit ziemlich vernachlässigt und bin nun wieder bei einzelnen Tropfen. :-(
Immerhin ist die Milch aber nicht versiegt und wird nun wieder konsequenter gesteigert :flash: